FC Epfendorf 1929 e.V.

Oktober 1928: Schultheiß Johannes Schneider und Gemeinderat stellen den fußballbegeisterten Bürgern die Farrenwiese beim Bahnhof, direkt am Neckar, als Sportplatz zur Verfügung. Markus Bantle (Gastwirt), Paul Engeser (Schmiedemeister), Karl Lauffer (Sattlermeister) und Paul Stickel (Bäckermeister) übernahmen dafür die Bürgschaft.
Im Gasthaus „Engel“, welches auch das Vereinslokal des FC Epfendorf wurde, jedoch in den fünfziger Jahren abbrannte, fand die Gründungsversammlung statt. Paul Stickel wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Sein engster Mitarbeiter war Eugen Engisch, der auch Schriftführer wurde. 1928 und 1929 waren die Aufbaujahre des noch jungen Fußballclubs Epfendorf.

Gründungsmitglieder

Schmiedemeister
Paul Engeser
Bäckermeister
Paul Stickel
Sattlermeister
Karl Lauffer
Gastwirt
Markus Bantle

 

11.01.1929 Einweihungsspiel des Epfendorfer Sportplatzes gegen die Spvgg Bochingen. Das Spiel wurde mit 6:2 gewonnen.

04.02.1929 Das erste A- Jugendspiel fand am Sonntag den 04.02.1929 gegen Aistaig statt. Epfendorf siegte mit 2:1.

02.05.1929 Offizielle Gründung des FC Epfendorf im Gasthaus Engel. Vorsitzender: Paul Stickel, Schriftführer Eugen Engisch Saison 29/30 B – Klasse , Verband Südlicher Schwarzwald, Gaumeister, Aufstieg in die A-Klasse
22.09.1929 Die erste Punkterunde begann für den FCE am 22.09.1929 mit dem Spiel gegen Durchhausen. Epfendorf Durchhausen 6:2. Im letzten Spiel gegen Spaichingen am 12.01.1930, das mit 2:1 gewonnen wurde, konnten die Epfendorfer die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.
Die Abschlusstabelle der Saison 29/30:

1. Epfendorf mit 46:28 Tore und 22:6 Punkte
2. Frittlingen mit 44:30 Tore und 17:11 Punkte
3. Spaichingen mit 36:25 Tore und 15:13 Punkte

Um in die A- Klasse aufzusteigen musste noch ein Relegationsspiel den SC Freudenstadt durchgeführt werden. Unsere Mannschaft gewann beide Spiele und erhielt somit die Aufstiegsberechtigung in die A- Klasse.


Saison 30/31 A – Klasse, Erster Kassierer des Vereins: Remigius Merz, Jahresbeitrag: 3 Reichsmark, Eintrittsgeld: 20 Reichspfenning
Saison 31/32 Freiwilliger Abstieg in die B- Klasse , Vorstand Paul Stickel. Remigius Merz war Kassier und auch der gute Geist des Vereins.
Saison 32/33 In der B- Klasse Rottweil erreichte man einen Mittelfeldplatz, Vorstand Paul Stickel
Saison 33/34 In der Saison 33/34 wurde unsere Mannschaft Meister und stieg in die A-Klasse auf. Vorstand Paul Stickel
Saison 34/35 In der Saison 34/35 wurde man auf Anhieb zweiter in der A–Klasse . Außerdem wurde der „Deutsche Gruß“ vor Spielbeginn zur Pflicht.
Saison 35/36 In der A-Klasse Rottweil erreichte man einen Mittelfeldplatz. Neuer Vorstand: Hans Aiple, Tanzlehrer. Im Verein gab es große finanzielle und personelle Probleme.
Saison 36/37 In der A-Klasse Rottweil erreichte man einen Mittelfeldplatz. Vorstand: Hans Aiple.
Saison 37/38 Neueinteilung der Fußball – Ligen. Der FCE kam in die B-Klasse und belegte in der Saison einen Mittelfeldplatz. Vorstand: Hans Aiple. Auch die Arbeitslosenzahl hatte sich im Reichsgebiet drastisch verringert. 1937 gab es nur noch ca. 500000 Arbeitslose.
Saison 38/39 Der FC Epfendorf wurde Meister in der B-Klasse und stieg in die A-Klasse auf. Vorstand: Hans Aiple Wegen des zweiten Weltkrieges wurde der Spielbetrieb von Verbandsseite aus eingestellt.
02.11.1945 02.11.1945 Der Süddeutsche Fußballverband in Stuttgart wird wieder ins Leben gerufen. Der neue Name des Clubs „Sportgemeinschaft Epfendorf“ Erster Vorstand nach dem Krieg, Johannes Grimm, Schriftführer Hans Maier. Es wurden nur Freundschaftsspiele ausgetragen.
Saison 46/47 Am 7. April 1946 began die Saison 1946/47. Epfendorf belegte nach der Runde den 7. Platz. Neuer Vorstand wurde Anton Engisch ( Menegild ) der später von Josef Plocher ( Gastwirt ) abgelöst wird.
Saison 47/48 1947 wurde beschlossen die A- und B-Klasse aufzulösen und nur eine Kreisklasse in vier Gruppen spielen zu lassen. Epfendorf erreichte den dritten Tabellenplatz. Vorstand: Josef Reinauer ( Friseurmeister ) wurde später von Alfred Decker ebenfalls ( Friseurmeister ) abgelöst.
Saison 48/49 Epfendorf belegte in der Kreisklasse einen Mittelfeldplatz. Vorstand war Alfred Decker. Der FCE feierte sein 20 jähriges Jubiläum. Querelen innerhalb des Vereins und ein häufiger Vorstandswechsel brachten viel Unruhe in die Mannschaft.
03.04.1949 NEUGRÜNDUNG des Clubs mit dem alten Namen: FC Epfendorf 1929 e.V. Vorstand: Kuno Lamberth
Saison 49/50 In der Kreisklasse belegte der FCE den 6. Platz. Vorstand: Kuno Lamberth
Saison 50/51

Brand des Vereinslokals „Engel“ bei dem alle Unterlagen und Protokolle des Vereins mitverbrannten. Die Mannschaft erreichte den vierten Tabellenplatz in der C-Klasse.


Saison 51/52 Die Mannschaft wurde Meister in der C-Klasse und stieg in die B-Klasse auf. Ab 1952 gab es dann auch wieder ein Protokollbuch das vom jeweiligen Schriftführer geschrieben wurde. Vorstand: Otto Huß, Kassier: Kuno Lamberth
Saison 52/53 Vorsitzender: Otto Huß
Erstmalig ein Trainer in Epfendorf: Paul Bippus
Saisonende: drittletzter Platz – Abstieg in C-Klasse
Im Juli 53 Hochwasser, so dass mehrere Spiele auf fremde Plätze verlegt werden mussten

Saison 53/54 Vorsitzender: Otto Huß
C-Klasse 6 Platz
Trainer H. Lucas Oberndorf
Saison 54/55 Vorsitzender: Otto Huß
An Pfingsten 55: 25-jähriges Jubiläum mit Festzug vom Dorf zum Festplatz
Neueinteilung der Klassen: Abschluss in der B-Klasse – Mittelfeld
Trainer: Eugen Fechter, Harthausen
Fairnesspreis vom WFV für erfolgreiche Jugendarbeit.
Jugendleiter: Johannes Schnell

Saison 55/56 Vorsitzender: Otto Huß
B – Klasse , Abstieg in die C – Klasse . Trainer Heinz Bartoschik Epfendorf
Viele Spieler verließen den Verein in Richtung Harthausen und Böhringen
Saison 56/57 Vorsitzender: Karl Ohnmacht
1. Sponsor im Club: Heinz Lorenzin (Trainingsanzüge mit Vereinsemblem)
Trainer: A. Lucas aus Oberndorf

Saison 57/58

Vorsitzender: Karl Ohnmacht
Erstellung: Flutlichtanlage
Jugendleiter: Willi Hils; A-Jugend wurde Kreismeister
C – Klasse , 2. Platz mit Berichtigung zum Aufstieg in die B – Klasse. Beginn des Höhenflugs des Clubs auf sportlicher Ebene


Saison 58/59 Vorsitzender: Karl Ohnmacht
30-jähriges Jubiläum
B – Klasse, 2. Platz
Saison 59/60 Vorsitzender: Karl Ohnmacht
B – Klasse Meister, Aufstieg in die A – Klasse (heute Bezirksliga) mit 93 geschossenen Toren, Torschützenliste:
1. Schwenk
2. Huß
3. Grunov
4. Ruf
5. Gaiser, Thies
immer mehr Spieler von auswärts:
3 x Haan, Marschalkenzimmern, Oberndorf
Trainer : Heinz Bartoschik
Epfendorf, über 25 Jahre präsent in dieser Fußballiga. In dieser Zeit mehrere Male Vizemeister, Bezirkspokalsieger. 1961 sogar unter den letzten vier Mannschaften in Baden – Württemberg. Beginn der Planung eines neuen Sportgeländes in der Weite.
Saison 60/61 Vorsitzender: Kuno Lamberth (ab Jan. 61)
Erstmals Vereinsausflug: Ziel war Haan

24.05.1961 Spatenstich des Sportheims. 1962: Einweihung des Sportheims. Trainer: Kurt Lehrer, Aistaig, danach Hermann Steidinger, Aistaig
Saison 61/62 Vorsitzender: Kuno Lamberth
Insgesamt bereits 8 Mannschaften:
1. + 2. Mannschaft, AH, 5 Jugendmannschaften
Aktiventrainer: Heinz Bartoschick dann Kurt Lehrer aus Aistaig
Jugendleiter: Helmut Levens -- Jugendtrainer: Volkmar Thies

16.06.1962 Einweihung des neuen Sportheims
Vorsitzender Kuno Lamberth bürgte mit seinem Privatvermögen
Eigenleistung der Mitglieder:
6000 Std. für Sportheim, 3000 Std. für Sportplatz
Hauptsponsor neben vielen anderen: Fritz Künkele

Saison 62/63 Vorsitzender: Kuno Lamberth
Pokalendspiel gegen Gosheim 3:0 gewonnen
Saison 63/64 Vorsitzender: Kuno Lamberth
Bezirksliga Meister, punktgleich mit Jahn Tuttlingen. Entscheidungsspiel in Schwenningen vor 2000 Zuschauern mit 2:1 verloren.
Trainer Eugen Mail erhielt 200 DM/Monat, das er fast immer der Mannschaft spendete
Bedeutender Aktivposten zu der Zeit und auch in den Folgejahren war die Jugendarbeit. Jugendleiter nach Helmut Leven wurde Hubert Keller anschließend Eugen Ruf (bis 1971) gefolgt von Horst Pelz

Saison 64/65 Vorsitzender: Kuno Lamberth
zum 5. Mal Vizemeister bei 100 geschossenen Toren
Torschützenkönig: Albert Schwenk mit 27 Treffern
Am Ende der Saison war der Verein schuldenfrei

Saison 65/66 Vorsitzender: Willi Braun
Meister in der Bezirksliga mit 62:14 Punkten und 113:49 Toren
Aufstieg in die 2. Amateurliga

Saison 66/67 Amateurliga, Viertletzter, Entscheidungsspiel um den vierten Absteiger gegen die Spvgg Schramberg in Schwenningen verloren
Saison 67/68 Die 1. Mannschaft erreichte den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Trainer Gebhard Gaus
Vorstand Rolf Kimmich , Revierförster
Saison 68/69 In dieser Saison erreichte der FC Epfendorf den achten Tabellenplatz.
Trainer Gebhard Gaus
Vorstand Hermann Engeser , Revierförster
1969 wurde erstmals eine Dorfmeisterschaft im Fußball ausgetragen. Erster Dorfmeister wurde der Turnverein.
Das 40 Jährige Jubiläum vom 25. bis 26 Juli 1969 wurde sportlich und auch finanziell ein voller Erfolg.
Saison 69/70 Die 1. Mannschaft erreichte den achten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Trainer Gebhard Gaus
Vorstand Hermann Engeser , Revierförster
Versuch einer Fusion mit dem Turnverein.
Saison 70/71 Die 1. Mannschaft belegte am Ende der Saison den vierten Tabellenplatz
Trainer: Egon Klos, Oberndorf , danach wieder Heinz Bartoschik und Gebhard Gaus,
Der FC Epfendorf hatte über 60 Jugendspieler
Vorsitzender: Karlheinz Stahlmann
Saison 71/72 Die 1. Mannschaft erreichte den zehnten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Der FC Epfendorf hatte damals 310 Mitglieder, der Mitgliedsbeitrag wurde in der Generalversammlung 1972 von 5.- DM auf 8.- DM erhöht
Vorsitzender: Karlheinz Stahlmann
Saison 72/73 Drei Mannschaften D-, C-, und A- Jugend wurden 1973 wieder Staffelmeister und qualifizierten sich für die württembergischen Meisterschaften in Ulm.
Jugendleiter war damals Horst Pelz
Am 20. Juni 1973 wurde die Damenmannschaft des FC Epfendorf gegründet.
Vorstand Josef Imhof
Saison 73/74 Die 1. Mannschaft erreichte den sechsten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Die Spieler Rolf Schneider, Volkmar Thies, Rolf Bronner und Albert Schenk wurden für 500 Spiele geehrt.
Trainer Heinz Gaess aus Schwenningen.
Vorstand Josef Imhof
Saison 74/75 In dieser Saison wurde in allerletzter Minute der Klassenerhalt noch geschafft.
Trainer Heinz Gaess aus Schwenningen.
Vorstand Josef Imhof
Saison 75/76 Die 1. Mannschaft erreichte den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Trainer Heinz Gaess aus Schwenningen
Es wurde ein Rasenmäher gekauft, kosten damals 6000.- DM
Vorstand Josef Imhof
Saison 76/77 Die 1. Mannschaft erreichte den neunten Platz in der Bezirksliga und die 2. Mannschaft den vierten Platz.
Trainer Karl Raff aus Villingendorf danach wieder Heinz Gaess aus Schwenningen
Die A-Jugend wurde Bezirksstaffelmeister
Vorstand Josef Imhof
Saison 77/78 In der Generalversammlung 1977 wurde der Mitgliedsbeitrag von 8.- DM auf 10.- DM erhöht. Der FC Epfendorf hatte damals 350 Mitglieder
Im Jahre 1978 wurde der Hartplatz geplant.
Vorstand Alfons Kuhn
Saison 78/79 Die 1. Mannschaft erreichte den zehnten Tabellenplatz
Trainer Heinz Gaess aus Schwenningen
Der FC Epfendorf feiert sein 50- Jähriges bestehen vom 6. bis 9. Juni 1979
Vorstand Alfons Kuhn
Saison 79/80 Die 1. Mannschaft erreichte den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Hubert Küsel wurde mit 16 Treffern Torschützenkönig
Trainer Kurt Lauersdorf aus Sulz
Vorstand Alfons Kuhn
Saison 80/81 1. Vorstand Bernhard Merz
2. Vorstand Clemens Bertsch
Vizemeister der Bezirksliga und Bezirkspokalsieger.In 37 Sielen wurden 105 Tore erzielt, davon 55 ! durch die Gebrüder Küsel.
Torschützenkönig wurde mit 20 Treffer Hubert Küsel
Trainer: H. Lauersdorf

Saison 82/83 1. Vorstand Bernhard Merz
2. Vorstand Clemens Bertsch
Vizemeister der Bezirksliga
Gründung einer Mädchenmannschaft die sofort die Meisterschaft der Mädchenliga gewann.
Gründung einer 2. Mannschaft ( Kreisliga B ) Trainer Urban Bantle
Saison 83/84 1. Vorstand Bernhard Merz
2. Vorstand Rolf Amann
6. Platz Bezirksliga unter dem neuen Trainer Bernd von Au ( Ex-Bundesligaprofi).
Freundschaftsspiel FCE verstärkt- FC Basel 1:8

Saison 84/85 1. Vorstand Bernhard Merz
2. Vorstand Wilfried Diechle
Vizemeister Bezirksliga, Meister SV Zimmern
Trainer Walter Gruhler ( Ex- Bundesligaprofi )
Einweihung des 2. Rasenplatzes beim Pfingsttunier.
Sieger bei den Aktiven wurde der VFB Bösingen
Sieger beim internationalen B-Jugend Turnier wurde der FC Epfendorf
Saison 85/86 1. Vorstand Bernhard Merz
2. Vorstand Wilfried Diechle
Vizemeister Bezirksliga, Meister Villingendorf
Trainer Walter Gruhler
Die Damenmannschaft wird Meister und steigt damit in die Verbandsliga auf.

Saison 86/87 Meister Bezirksliga mit 52:4 Punkten und 96:21 Toren.
Torschützenkönig mit je 16 Treffern wurde Alfred Küsel und Matthias Bantle,
Trainer Walter Gruhler

Die 2. Mannschaft wird unter Trainer Herbert Heth 3. der Kreisliga B
Torschützenkönig Rüdiger Marquart mit 18 Toren

Die A- Jugend wird Meister der Leistungsstaffel
Saison 87/88 3.Platz Landesliga, über 1100 Zuschauer im Lokalderby gegen Zimmern.
Gründung eines Fan-Clubs
Freundschaftsspiel FCE verstärkt-Racingclub Genk 1:5

Die Damenmannschaft gewinnt mit einem 1:0 gegen Schramberg den Bezirkspokal.

Die 2. Mannschaft wird Meister Kreisliga B

Saison 88/89 Der FC Epfendorf feiert seinen 60 Geburtstag mit einem Pfingstpokalturnier
Aarie Haan ist Ehrengast beim Pfingstturnier in Epfendorf
Die 1. Mannschaft des FCE spielt in der Landesliga, die 2. Mannschaft steigt von der Kreisliga A in die Kreisliga B ab.
Trainer Walter Gruhler tritt von seinem Traineramt im April zurück
Vorstand Bernhard Merz
Saison 89/90 Neuer Trainer beim FC Epfendorf wird Uwe Schremel
Die 1. Mannschaft erreicht in der Landesliga den vierten Tabellenplatz
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B , Trainer Karl-Heinz Kramer
Vorstand Bernhard Merz
Saison 90/91 Neuer Vorstand beim FC Epfendorf wird Werner Baier, Der FCE hat 520 Mitglieder, der Mitgliedsbeitrag beträgt 50.- DM im Jahr ,
Eintritt zu einem Landesligaspiel 6.- DM
Trainer Uwe Schremel
Saison 91/92 Uwe Schremel kündigt seinen Trainerjob
Die 1. Mannschaft erreicht den zehnten Tabellenplatz in der Landesliga
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B
Vorstand Werner Baier
Saison 92/93 Die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksliga ab
Trainer ist Rainer Scheu aus Villingen. Die 2. Mannschaft wird Meister der Kreisliga B Trainer Guido Buntrock.
Neuer Vorstand beim FC Epfendorf wird Harald Fiedler
Saison 93/94 Die 1. Mannschaft wird Bezirkspokalsieger und steigt in die Landesliga auf
Trainer Rainer Scheu
Die 2. Mannschaft steigt wieder in die Kreisliga B ab.
Vorstand Harald Fiedler
Saison 94/95 Die 1. Mannschaft spielt in der Landesliga , Trainer Rainer Scheu
Der FCE macht an der Fasnet 1995 einen Fußballball, Eintritt 8.- DM
Trainer 2. Mannschaft Paul Dettling
Vorstand Harald Fiedler
Saison 95/96 Neuer Trainer beim Landesligist FC Epfendorf, Hans-Günther von de Fenn
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B und die Damenmannschaft in der Landesliga,
Damentrainerin ist Heidi Merz
Vorstand Harald Fiedler
Saison 96/97 Die 1. Mannschaft steigt von der Landesliga in die Bezirksliga ab
Trainer Hans-Günther von de Fenn
Die Damen spielen in der Landesliga
Vorstand Harald Fiedler
Saison 97/98 Meister in der Bezirksliga und Bezirkspokalsieger
Trainer Rainer Huß
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B , Trainer Hardy Rieger
Vorstand Harald Fiedler
Saison 98/99 Nach nur einem Jahr in der Landesliga sofortiger wiederabstieg in die Bezirksliga
Trainer Rainer Huß
Die Damenmannschaft wird Meister in der Landesliga und steigt in die Verbandsliga auf.
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B Staffel 6 , Trainer 2. Mannschaft Hardy Rieger
Vorstand Wilfried Diechle
Saison 99/00 Erneuter Abstieg von der Bezirksliga in die Kreisliga A
Trainer Slavko Vasiljevic
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B, Trainer 2. Mannschaft Martin Schneider
Die Damenmannschaft spielt in der Landesliga , Damentrainer Ottmar Diechle
Vorstand Wilfried Diechle
Saison 00/01 Die 1. Mannschaft belegt den achten Tabellenplatz in der Kreisliga A
Trainer Walter Heizmann
Die Damenmannschaft spielt in der Landesliga , Damentrainer Ottmar Diechle
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B, Trainer 2. Mannschaft Martin Schneider
Vorstand Wilfried Diechle
Saison 01/02 Die 1. Mannschaft belegt eine Mittelfeldplatz in der Kreisliga A
Trainer Walter Heizmann
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B
Vorstand Wilfried Diechle
Saison 02/03 Die 1. Mannschaft belegt den sechsten Tabellenplatz in der Kreisliga A
Trainer Limberger Peter
Die Damemannschaft spielt in der Verbandsliga
Damentrainer Stapf Alois
Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga B
Vorstand Wilfried Diechle

Saison 03/04 Verschärfter Abstieg in Allen Klassen. Die Klassen werden neu eingeteilt.
Der FCE muß unter die ersten acht kommen um in der Kreisliga A zu bleiben.
In der Abschlußtabelle belegt der FCE den zehnten Tabellenplatz und steigt somit in die Kreisliga B ab.
Trainer Limberger Peter
Damentrainer Stapf Alois
Mit dem SV Harthausen wurde eine SG für die Zweiten Mannschaft gegründet
Vorstand Wilfried Diechle
Saison 04/05 Der FCE feiert seinen 75. Geburtstag mit einem Jugendturnier , ein zweitägiges Aktiventurnier und einem Festakt in der Gemeindehalle.
Trainer Gerhard Sommer aus Schömberg. Die 1. Mannschaft belegt den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B am Saisonende.
Die Damenmannschaft belegt in der Verbandsliga einen Mittelfeldplatz.
Damentrainer Stapf Alois
Vorstand Thomas Schneider
Saison 05/06 Trainer Gerhard Sommer wird nach dem 19 Spieltag wegen Sportlicher erfolgslosigkeit entlassen. In der Abschlusstabelle der Kreisliga B erreicht die Mannschaft den siebten Tabellenplatz.
Interiemstrainer wurden Gerd Imhof und Nicolai Bantle
Damentrainer Christ Rüdiger
Vorstand Thomas Schneider
Saison 06/07 Damentrainer Christ Rüdiger Keine Damenmannschaft mehr, Auflösung wegen zu wenig Spielerinnen
Trainer Siegfried Rau aus Irslingen legte sein Traineramt am vierten Spieltag nieder. Die Mannschaft war nach dem vierten Spieltag Tabellenletzter und hatten Null Punkte.
Danach wurde Stapf Alois aus Schömberg Trainer, die 1. Mannschaft wurde zehnter in der Kreisliga B
Vorstand Thomas Schneider
Saison 07/08 In einer spannenden Fußballsaison verpasste der FCE nur knapp die Relegation.
Der FCE wurde Dritter in der Kreisliga B , Trainer Stapf Alois ,
Der FCE gewann den Schlichempokal in Dautmergen
In der Generalversammlung wird der Mitgliedsbeitrag bei den Erwachsenen von 26.- auf 30.- Euro erhöht und bei den Jugendlichen
Erstes Kind von 18 auf 20 Euro
Zweites Kind von 12 auf 16 Euro
Drittes Kind von 08 auf 12 Euro
Vorstand Thomas Schneider
Saison 08/09 Trainer Uli Fischer und Co. Trainer Sevket Manyas
Die 1. Mannschaft wird Meister in der Kreisliga B mit 75 Punkten und 87:31 Toren
In der Saison wird nur ein Punktspiel verloren.
Vorstand Thomas Schneider
Saison 09/10 Die 1. Mannschaft des FCE wird Meister in der der Kreisliga A und steigt mit 66 Punkten und 72:37 Toren in die Bezirksliga auf. Trainer der 1. Mannschaft sind Uli Fischer und Co. Trainer Sevket Manyas. Beim Schlichempokal in Dietingen wird der FCE zweiter.
Gründung einer Zweiten Mannschaft, Trainer Thomas Reimann. Die 2. Mannschaft des FCE belegt in der Abschlusstabelle der Kreisliga C den 7. Tabellenplatz.
Vorstand Thomas Schneider
Saison 10/11

Die  1. Mannschaft des  FC Epfendorf  belegt in der Abschlusstabelle den
siebten Platz mit 44 Punkten und 58:45 Toren.
Trainer der 1. Mannschaft ist Uli Fischer, Co. Trainer Sevket Manyas und
Torwarttrainer Manfred Guhl.
Der FCE gewinnt den Schlichempokal in Zimmern u.d.B.
Die 2. Mannschaft des FCE wird Vizemeister mit 48 Punkten und 55:20 Toren.
Trainer der 2. Mannschaft sind Thorsten Sackmann und Rüdiger Christ.
Vorstand Thomas Schneider


Saison 11/12

Trainer der 1. Mannschaft ist Uli Fischer, Co. Trainer Sevket Manyas und
Torwarttrainer Manfred Guhl.

Der FCE ist 2011 Ausrichter vom 51. Schlichempokalturnier und gewinnt den Schlichempokal zum insgesamt neunten Mal.

Trainer der 2. Mannschaft ist Thorsten Sackmann. Am Ende der Saison steht die Zweite erneut auf dem Relegationsplatz und unterliegt im ersten Relegationsspiel gegen den SV Herrenzimmern II.

Vorstand Thomas Schneider gibt sein Amt ab. Neuer Vorstand wird Thorsten Sackmann, neuer stellvertretender Vorstand Alexander Moll. Ingrid Aiple gibt nach langjähriger Amtszeit als Kassiererin ihr Amt an Daniel Fiedler ab.


Saison 12/13

Die 1. Mannschaft wird weiterhin von Uli Fischer und Co. Trainer Sevket Manyas trainiert, zur Winterpause belegt Sie mit dem 14. Tabellenplatz einen direkten Abstiegsplatz. Nach der Winterpause erfolgte ein Trainerwechsel. Neuer Trainer ist Peter Leopold. Unterstützt wird er von Gerold Heim und weiterhin von Torwarttrainer Manfred Guhl.

Das Sportheim wird im Jahr 2012 50 Jahre alt! Der neue Thekenbereich und die neue Küche werden mit einem bayrischen Abend eingeweiht.


Saison 13/14

Trainer Peter Leopold unterstützt von Gerold Heim und Torwarttrainer Manfred Guhl. Die Erste schafft mit viel Kampf den Klassenerhalt und beendet die Saison auf Platz 11 der Bezirksliga.

Zweite Mannschaft, trainiert von Jan Rieger und Sebastian Falk, schafft es über die Relegation in die Kreisliga B aufzusteigen. Im Entscheidungsspiel wurde in Herrenzimmern gegen Türk Schramberg der entscheidende Sieg errungen.